Marojejy National Park

Marojejy Nationalpark

Der Marojejy Nationalpark ist wild, ungezähmt, ein Biodiversitäts-Hotspot und einer der magischen Orte Madagaskars. Der Name „Marojejy“ leitet sich von zwei Wörtern ab: „Maro“ und „Jejy“, was „viel Geist“ bedeutet. Es kommt nicht darauf an, wie Marojejy diesen Namen erhielt, aber die beruhigende Atmosphäre im Nationalpark Marojejy ist offensichtlich.

Mit seiner schroffen und bergigen Landschaft ist Marojejy unbestritten einer der schönsten Nationalparks in Madagaskar – und ein großartiges Highlight für jeden Madagaskar-Urlaub. Er liegt in einer abgelegenen Enklave im Nordosten, landeinwärts von Sambava, der Gewürzhauptstadt der Insel, und nördlich von Andapa. Er ist mit seinem Terrain, seiner Tierwelt, Flora und Fauna, die nahezu unberührt sind, einzigartig. Wenn Sie auf der Suche nach einem Nationalpark von roher Schönheit und ohne touristische Atmosphäre sind, dann ist dies der ideale Nationalpark für Sie.

Der Marojejy Nationalpark umfasst 60.050 Hektar Land und schützt das gesamte Marojejy-Massiv. Die Wälder, von Regenwäldern in geringer Höhe bis hin zu hochalpinen Buschwäldern, beherbergen eine beeindruckende Vielzahl von Pflanzen und Tieren (von denen die meisten endemisch sind). Marojejy hat mindestens 275 Farnarten, 35 Palmenarten, 118 Vogelarten und 149 Arten von Amphibien und Reptilien, die alle in einer der feuchtesten Regionen Madagaskars überleben. Der Park beherbergt auch elf Arten von Lemuren, einschließlich des flauschigen weißen Seidensifakas, der vom Aussterben bedroht ist. Es gibt nichts Besseres, als etwas Zeit in der üppigen Vegetation zu verbringen, um verspielte und gefährdete Lemuren in den Bäumen zu entdecken oder die Verstecke einiger wunderschöner Reptilien zu finden. Der Nationalpark ist eines der am besten gehüteten Geheimnisse Madagaskars.

Das Klima in Marojejy wird von zwei verschiedenen Faktoren bestimmt: den Südostpassatwinden und dem Nordwest-Monsun. Daher regnet es im Marojejy viel, was ihn zu einen der grünsten und üppigsten Gegenden in Madagaskar macht. Während der kühleren Jahreszeit, von Juni bis September, tragen die Passatwinde enorm zur Regenmenge in Marojejy bei. Wenn die Winde nachlassen, nimmt der Regen ab (von April bis Mai und von September bis Dezember). Während der heißen Jahreszeiten bringt der Monsun, der aus dem Westen Madagaskars kommt, auch stürmischen Regen. Wegen der relativen Konsistenz des Regens variieren die Temperaturen nicht sonderlich stark und liegen im Allgemeinen zwischen 26 und 19 °C.

Im Jahr 2007 wurde der Marojejy Nationalpark aufgrund seiner beispiellosen Artenvielfalt offiziell zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Der Nationalpark wurde 1952 gegründet und war zunächst ausschließlich Wissenschaftlern vorbehalten, bis er schließlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Marojejy ist unberührt geblieben und ist noch relativ unbekannt. Außerdem ist der Nationalpark einer der wenigen Orte auf der Welt, an dem man auf einer relativ kurzen Strecke vom dichten, von Lianen durchwachsenen Dschungel zur Hochgebirgstundra wandern kann. Für diejenigen, die mit der Natur in Berührung kommen wollen, wandern gehen und diesen einsamen Ort mit steilen Klippen und dichten Regenwäldern erkunden wollen, Pflanzen und Tiere sehen wollen, die nirgendwo sonst auf der Welt zu finden sind, und die sich von den Massen entfernen möchten, ist Marojejy ein großartiges Reiseziel für einen perfekten Urlaub in Madagaskar.


Sonderangebote

Jenman Madagascar Safaris ist immer auf der Suche nach den besten Angeboten für Ihren Urlaub in ganz Madagaskar. Eine Auswahl der besten Sonderangebote, die derzeit für Madagaskar verfügbar sind, finden Sie nachfolgend.

Jenman African Safaris Collection

PayGate-Card-Brand-Logos